• 2021-1

  • 2021-2

  • 2021-3

Projekt „Respect Coaches“

Verschiedene Dienste – Gemeinsame Ziele

Unterschiedliche Meinungen akzeptieren, Position beziehen, argumentieren – das Präventionsprogramm Respekt Coaches | Anti-Mobbing-Profis macht demokratische Werte für junge Menschen erlebbar und stärkt sie in ihrer Persönlichkeit.

Unter dem Dach des Jugendmigrationsdienstes und in Zusammenarbeit mit der Schulsozialarbeit und den Lehrkräften stehen wir gemeinsam für Vielfalt und Toleranz in unserer Gesellschaft.


Die Schulen als Anlaufstellen

Die Schulen als wichtige Anlaufstelle für primär-präventive Angebote werden dabei unterstützt, die Werte einer demokratischen und offenen Gesellschaft zu vermitteln und ihre Widerstandsfähigkeit gegenüber menschenfeindlichen Ideologien zu stärken.

Ziel ist es den Blickwinkel zu erweitern um unterschiedliche Weltanschauungen und Lebensweisen besser zu verstehen. Die Jugendlichen lernen in Gruppenangeboten sich selbst im Diskurs mit anderen zu positionieren, unterschiedliche Auffassungen auszuhalten und radikale Erklärungsmuster zu erkennen. Gemäß dem Programm-Motto „Lass uns reden! Reden bringt Respekt“ geht es um gegenseitiges zuhören, Haltung entwickeln und positive Erfahrungen durch einen respektvollen Umgang miteinander.


Gemeinsame Präventionsstrategie an der Basis

Eine gemeinsame Präventionsstrategie an der Basis kann nur in Zusammenarbeit mit den verschiedenen Institutionen vor Ort erfolgreich sein. Deshalb arbeiten wir u.a. mit den Öffentlichen Trägern der Jugendhilfe, der politischen Kinder- und Jugendbildung und dem Demokratiezentrum Baden-Württemberg zusammen.

Kontakt

Hartmut Wagner

Hartmut Wagner

Tel. 0151 6161 7930
Hartmut.Wagner(at)caritas-loerrach.de