• 2021-1

  • 2021-2

  • 2021-3

Offene Jugendarbeit

Ziel der Offenen Jugendarbeit des Caritasverbands ist die Begleitung von Jugendlichen auf ihrem Weg zur Mündigkeit und in die Erwachsenenwelt, sowie die Befähigung zur gesellschaftlichen Mitverantwortung und die Vermeidung von Ausgrenzung durch bildungs- und sozialspezifische Nachteile.

In Abgrenzung zu Schulen, Vereinen oder Verbänden ist das Angebot der Offenen Jugendarbeit kostenlos und erfordert keine Voraussetzungen oder Mitgliedschaften. Die allgemeine Zielgruppe richtet sich an 13 - 18-Jährige, jedoch können auch jüngere oder ältere Jugendliche die Angebote in Anspruch nehmen.

Innerhalb der Offenen Jugendarbeit der Caritas werden erlebnispädagogische Projekte angeboten, die es den jungen Menschen ermöglichen Persönlichkeit und Sozialkompetenz zu entwickeln.

Feste Standorte für die Offene Jugendarbeit in der Region sind der Offene Treff in den Jugendzentren Efringen-Kirchen, Zell und Kandern. Hier gibt es die Möglichkeiten mit anderen Jugendlichen Billard, Dart oder Tischkicker zu spielen, einfach zusammen Musik zu hören oder gemeinsam zu kochen.

In Anlehnung an das Jugendschutzgesetz sind die Zentren konsumfrei orientiert, es ist kein Alkohol erlaubt und Rauchen ist nur Volljährigen gestattet. Die Betreuung der anwesenden Jugendlichen erfolgt durch Mitarbeiter der Caritas und teils durch Studenten der Dualen Hochschule.

Neben den festen Einrichtungen der Jugendtreffs gibt es auch geschlechterspezifische Veranstaltungen (z.B. nur für Mädchen) oder gemeinsame Sommerfreizeiten in Kooperation mit den Schulen in Zell, Kandern und Efringen-Kirchen.